Google+ glücksbringerei: Einfach Kartoffel - Ofenkartoffel

Sonntag, 16. Februar 2014

Einfach Kartoffel - Ofenkartoffel

Gestern wurde wieder mal etwas Neues ausprobiert. Es sollte was Schnelles sein, vegetarisch und warm. Also erstmal das "Täglich vegetarisch" von Hugh Fearnley-Whittingstall durchgeforstet und gleich fündig geworden. Es sollten die "Überbackenen gefüllten Ofenkartoffeln" sein. Eine völlig unspektakuläre Zutatenliste, die Zubereitung wirklich simpel aber ein wirkliches Geschmacks- erlebnis. Cremig, knusprig, würzig, alles drin! So toll, dass mein Mann jetzt jede Woche essen möchte.

Das Rezept möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten:


***

Überbackene gefüllte Ofenkartoffeln

Zutaten für 2 Personen:
2 grosse Kartoffeln (festkochend)
20 g Butter
90 g Crème fraîche
60 g reifer Gruyère, gerieben (habe ich durch Parmesan und Gouda ersetzt)
2 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln auf ein Backblech setzen und rund eine Stunde backen, bis sie weich sind und sich leicht einstechen lassen. Aus dem Ofen nehmen, diesen aber nicht ausschalten.

Die Kartoffeln vorsichtig der Länge nach halbieren - dafür eventuell mit einem Geschirrtuch umwickeln -, den grössten Teil des Inhalts herauslöffeln und in eine Schüssel geben. Dabei eine 1/2 cm Dicke Schalenschicht stehen lassen.

Die ausgehölten Kartoffeln im Ofen nochmals knusprig backen.

Die ausgelöste heisse Kartoffelmasse mit der Butter zerdrücken, Crème fraîche, Käse und Frühlingszwiebeln unterrühren. Grosszügig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung wieder in die Kartoffelschalen füllen und im Ofen nochmals 10 - 15 Minuten überbacken. Vor dem Servieren leicht abkühlen lassen.


***



Viel Spass beim Nachkochen und bleib glücklich
die glücksbringerin

Kommentare:

  1. Mein Rechner zeigt die Bilder gerade nicht an. Der spinnt. Das Rezept liest sich aber schon lecker genug zum Nachkochen. Mjam.
    Herzliche Grü´ße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Menno, so schlecht sind die nu ja auch wieder nicht! ;-) Bin gespannt, auf den "Geschmacksbericht"! lg

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich super an. Ofenkartoffeln wollte ich eh mal wieder machen. Da probier ich gleich dein Rezept aus

    Danke :)

    AntwortenLöschen